Back to Blog

Sollte ich meinen Escape Room verkaufen?

von | Jun 10, 2020

Share via

Mit viel Mühe, Schweiß und Tränen hast du deinen Escape Room aufgebaut. Und jetzt hat die Krise dein Geschäft in eine wirtschaftliche Schieflage gebracht? Wir klären, was du beim Verkauf deines Escape Rooms beachten solltest und ob jetzt ein guter Zeitpunkt dafür ist.

Nach wochenlangem Shutdown dürfen Escape Rooms in vielen Gegenden endlich wieder öffnen. Doch das Geschäft läuft nur schleppend an. Die Buchungen sind teilweise noch so niedrig, dass es kaum lohnt, überhaupt die Türen aufzusperren.

Die herausfordernde Situation führt dazu, dass derzeit in Foren und Gruppen viele Escape Rooms zum Verkauf angeboten werden. Das ist verständlich, denn viele Betreiber haben nicht die finanziellen Rücklagen, um so eine lange Durststrecke zu überbrücken.

Teste Cluetivity kostenlos

Die Covid-19-Pandemie hat dein Unternehmen in Schieflage gebracht? Wir können dir helfen, deinen Umsatz zu steigern!

Worauf ist beim Verkauf eines Escape Rooms zu achten?

Der Unternehmensverkauf ist einer der komplexesten Prozesse im Leben eines Unternehmers. Solltest du also deinen Escape Room verkaufen wollen, gehört viel Vorbereitung dazu. Wichtige Fragen, die du dir stellen solltest:
  • Will ich wirklich verkaufen oder bin ich gerade nur deprimiert?
  • Was ist mein Unternehmen wert?
  • Welche Informationen sind wichtig für den potenziellen Käufer?
  • Wo biete ich meinen Escape Room zum Verkauf an?

Willst du wirklich verkaufen oder bist du gerade nur deprimiert?

Die erste und wichtigste Frage ist die nach deinen Motivationsgründen: Warum willst du eigentlich deinen Escape Room verkaufen? Jedes Unternehmen macht schwierige Phasen durch – auch unabhängig von Corona. Eine Krise kann auch die Chance für etwas Neues sein. Mit neuen Angeboten wie Online und Outdoor Escape Games kannst du dein Geschäft erweitern und zusätzlichen Umsatz generieren.

Was ist mein Unternehmen wert?

Bist du dir über deine Motivationsgründe im Klaren und willst deinen Escape Room immer noch verkaufen, solltest du den Wert deines Unternehmens berechnen. Sein Wert hängt von vielen Aspekten ab, darunter:
  • Größe deines Ladens
  • Anzahl der Fluchträume
  • Lage (Innenstadt, Randlage, ländlich)
  • Geschäftsentwicklung in den letzten Jahren
  • Realistische Einschätzung der weiteren Geschäftsentwicklung
  • Zustand des Inventars (Computer, Kameras, weitere Ausrüstung)
  • Image/Bekanntheit
Als groben Richtwert kann man sagen, dass ein Escape Room beim Verkauf in etwa seinen Jahresumsatz wert ist. Wegen der derzeit schwierigen Geschäftslage kann es aber sein, dass niemand bereit sein wird, diesen Preis zu bezahlen.

Welche Informationen sind wichtig für den potenziellen Käufer?

Willst du deinen Escape Room dennoch verkaufen, solltest du einen aussagekräftigen Text mit den oben genannten Punkten erstellen. Ansprechende Fotos runden dein Angebot ab.

Wo biete ich meinen Escape Room zum Verkauf an?

Da Escape Rooms meistens eher kleine Geschäfte sind, läuft der Verkauf in der Regel direkt zwischen dem Käufer und dem Verkäufer ab. Als Verkäufer nutzt du beispielsweise Seiten wie die Facebook-Gruppe „Escape Room Buy – Sell – Trade“ oder Craigslist.

Wenn du doch nicht verkaufen willst …

Dann gibt es viele Möglichkeiten, wie du deinen Escape Room erweitern kannst. Vor allem sich mehr auf Firmenkunden zu fokussieren, kann deinen Umsatz ankurbeln. Denn auf diese Weise bekommst du mehr Buchungen von großen Gruppen – was natürlich toll für die Auslastung deiner Räume ist. Unser ausführlicher Escape Room Marketing Guide hilft dir dabei, deine Kernzielgruppe zu finden und auf idealem Weg anzusprechen. Alles was wir in diesem Artikel beschrieben haben, trifft sehr ähnlich auch auf Freizeitanbieter aus anderen Bereichen wie Trampolinhallen, Lasertag-Arenen, Freizeitparks und Stadttouren zu.

Sichere dir deine Lizenz

Komm bei Fragen und Anregungen gerne auf uns zu oder vereinbare einen kostenlosen Demotermin!

Share via

Categories

0 Kommentare